Pressemitteilung am 1.4. zu „Corona. weitere Absagen"

Weiter Absagen von Veranstaltungen

Unter anderem finden nicht statt: das Fest zum Reinen Bier, die Ingolstädter Literaturtage und kultURIG

Das Fest zum Reinen Bier (24. bis 26. April), die Ingolstädter Literaturtage (30. April bis 11. Mai) sowie das Brauchtumsfest kultURIG (15. bis 17. Mai) finden nicht statt. Im Zuge der Brauchtumsreihe entfallen auch der Volkstanzfrühschoppen (3. Mai), der Volksmusikabend (15. Mai) und der Volkstanzabend (17.Mai). Diese Entscheidungen haben der Aufsichtsrat der Gemeinnützigen
Ingolstädter Veranstaltungs GmbH (INKULT) und der Finanz- und Personalausschuss der Stadt Ingolstadt in ihren Sitzungen am 1. April getroffen. Der Grund für die Absage der genannten Veranstaltungen liegt in der aktuellen Entwicklung bezüglich des Coronavirus.

Über die weiteren Veranstaltungen werde schrittweise und flexibel entschieden, immer unter Einbeziehung der dann gegebenen
Rahmenbedingungen der Coronakrise, sagt Tobias Klein, Geschäftsführer von INKULT. „Grundsätzlich versuchen wir, die
Veranstaltungen zu verschieben, statt ersatzlos zu streichen.“ Speziell beim Pfingstvolksfest werde eine mögliche Verschiebung geprüft, um einen ersatzlosen Ausfall zu verhindern. „Derzeit ist es unmöglich, fundierte Aussagen über die Entwicklung der nächsten Monate zu treffen.“ 

Durch das aktuelle Veranstaltungsverbot sind viele verschiedene Berufsgruppen und Wirtschaftszweige wie Künstler, Marketingagenturen, Veranstaltungstechnik-Unternehmen, Schausteller oder Gastronomen massiv betroffen. „Für die wirtschaftliche Lage und Entwicklung dieser betroffenen Berufsgruppen nimmt die Gemeinnützige Ingolstädter Veranstaltungs GmbH eine wichtige Rolle ein“, sagt Tobias Klein. Die Hoffnung und Erwartungshaltung der Betroffenen sei es, dass man möglichst bald wieder beruflich und damit wirtschaftlich aktiv werden dürfe. Deshalb wolle man die Veranstaltungen bald wieder hochfahren, sobald dies unter Einbeziehung der gesundheitlichen Aspekte erlaubt sei.

Anfang Mai ist geplant, die Entscheidungen über die weiteren Großveranstaltungen zu treffen.

Pressemitteilung am 11.3. zu „Corona, Absage aller Veranstaltungen bis 19. April“

Pressemitteilung am 11.3. zu „Corona, Absage aller Veranstaltungen bis 19. April“

Absage aller Veranstaltungen bis 19. April 2020

Davon betroffen sind unter anderem die Tanztage und Kabaretttage
Die Gemeinnützige Ingolstädter Veranstaltungs GmbH (INKULT) sagt ab sofort bis einschließlich 19. April alle Veranstaltungen ab. „Da das Stadttheater Ingolstadt der Empfehlung des Freistaats Bayern folgt und sein Haus bis 19. April schließt, wollen wir als städtische Tochtergesellschaft im Schulterschluss den gleichen Weg einschlagen“, sagt Tobias Klein, Geschäftsführer von INKULT. „Wir tragen als städtische Einrichtung nicht nur den Besuchern, sondern allen Bürgerinnen und Bürgern gegenüber eine Verantwortung.“

Ersatzlos gestrichen sind

  • Tanztage Ingolstadt (13.3. – 23.3.)
  • Weltenklang Festival (20.3. – 1.5.)

sowie alle turnusmäßig stattfindenden Veranstaltungen:

  • Wer dablost’s (15.3.)
  • MittwochKlassik (11.3., 18.3., 25.3. und 1.4.)
  • Synton (26.3.)
  • Impro-Match (19.3.)
  • Volxgesang (26.3.)

Für folgende Veranstaltungen wird geprüft, ob ein Ersatztermin im Laufe des Jahres möglich ist:

  • Kabaretttage: Ohne Rolf (11.3.), Couplet-AG (14.3.), Ludwig W. Müller (16.3.), Holger Paetz (17.3.), René Sydow (18.3.), Andreas Rebers (20.3.), Mathias Kellner (23.3.), Hans Gerzlich (25.3.), The Science Busters (30.3.), Bernd Regenauer (31.3.), HG. Butzko (1.4.) und das Monika Drasch Ensemble (2.4.)
  • Nicole Jäger (11.3.)
  • Herzlmarkt (29.3.)

Sollten für diese Veranstaltungen Ersatztermine gefunden werden, wird dies rechtzeitig über die lokalen Medien sowie über die Homepage www.inkult-ingolstadt.de bekannt gegeben. Die Karten behalten damit ihre Gültigkeit.
Wird es keinen Ersatztermin geben oder ist es den Karteninhabern nicht möglich, den Ersatztermin wahrzunehmen, können die Karten an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, wo sie erworben wurden. Das sind die bekannten Vorverkaufsstellen: die Donaukurier-Geschäftsstellen, der Ticketservice im Westpark Ingolstadt und die Tourist Information am Rathausplatz (Moritzstraße 19). Wer Tickets über eventim.de bezogen hat, wird per E-Mail über die weitere Vorgehensweise informiert.

Mitglieder des Fördervereins Neue Welt e. V. sowie Karteninhaber, die ihre Karten für die Ingolstädter Kabaretttage beim Exklusivvorverkauf am 30.11.2019 erworben haben bitten wir, sich an die Gemeinnützige Ingolstädter Veranstaltungs GmbH zu wenden. Entweder per Mail an inva@ingolstadt.de oder telefonisch unter 0841 / 305 – 46615. Sie werden dann über die weitere Vorgehensweise informiert.

Spielstätten von INKULT

Vermietungen der beiden Spielstätten von INKULT, das Kulturzentrum neun und die Neue Welt, sind ebenfalls bis zum 19. April nicht möglich.

Weitere Informationen unter: www.inkult-ingolstadt.de

Kontakt für Pressefragen:
Gemeinnützige Ingolstädter Veranstaltungs GmbH
Marion Benz, Tel.: +49 841 305-46618

Pressemitteilung am 24.3. zu „Corona: Kabaretttage - Ersatztermine gefunden“

Pressemitteilung am 24.3. zu „Corona: Kabaretttage”

Ersatztermine gefunden

Bedingt durch den Coronavirus mussten vor wenigen Wochen Veranstaltungen im Rahmen der Kabaretttage bis zum 19. April abgesagt werden. Davon betroffen waren:

Ohne Rolf (11.3.), Couplet-AG (14.3.), Ludwig W. Müller (16.3.), Holger Paetz (17.3.), René Sydow (18.3.), Andreas Rebers (20.3.), Mathias Kellner (23.3.), Hans Gerzlich (25.3.), The Science Busters (30.3.), Bernd Regenauer (31.3.), HG. Butzko (1.4.) und das Monika Drasch Ensemble (2.4.).

Für folgende Kabarettabende konnten Ersatztermine gefunden werden:

Couplet AG
Sonntag, 13. September, 19 Uhr, Eventhalle

René Sydow
Mittwoch, 16. Dezember, 20 Uhr, Neue Welt

Andreas Rebers
Freitag, 18. Dezember, 20 Uhr, Eventhalle

Mathias Kellner
Montag, 7. Dezember, 20 Uhr, Neue Welt

Hans Gerzlich
Montag, 23. November, 20 Uhr, Neue Welt

The Science Busters
Sonntag, 27. September, 20 Uhr, Kulturzentrum neun

Bernd Regenauer
Montag, 28. September, 20 Uhr, Neue Welt

HG Butzko
Donnerstag, 3. Dezember, 20 Uhr, Neue Welt

Ist es den Karteninhabern nicht möglich, den Ersatztermin wahrzunehmen, können die Karten an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, wo sie erworben wurden.

Das sind die bekannten Vorverkaufsstellen: die Donaukurier-Geschäftsstellen, der Ticketservice im Westpark Ingolstadt und die Tourist Information am Rathausplatz (Moritzstraße 19). Wer Tickets über eventim.de bezogen hat, wird per E-Mail über die weitere Vorgehensweise informiert.

Ersatzlos gestrichen wurden:
Ohne Rolf, Ludwig W. Müller, Holger Paetz sowie das Monika Drasch Ensemble.
Tickets für diese Kabarettveranstaltungen werden von den Vorverkaufsstellen erstattet, wo sie erworben wurden.

Weitere Informationen unter: www.kabaretttageingolstadt.de

Wir werden die Gastronomie der Kleinkunstbühne Neue Welt in Ingolstadt neu verpachten.

Bewerbungsunterlagen können bei der Gemeinnützigen Ingolstädter Veranstaltungs GmbH , Ziegelbräustr. 7, 85049 Ingolstadt oder per E-Mail unter

matthias.neuburger@ingolstadt.de angefordert werden.

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Matthias Neuburger unter der Telefonnummer 0841/305-46607 zur Verfügung.